[Weitere Bilder hier]

Vivaldi für Kinder: Die vier Jahreszeiten (04.02.2011)

Am 4. Februar gab es für die Schülerinnen und Schüler der Hauptschule nicht nur die Schulnachrichten, sondern auch ein Konzert , auf das sie sich zum Teil schon mehrere Wochen lang im Musikunterricht vorbereitet hatten.
Auf dem Programm standen die „Vier Jahreszeiten“ von
  Antonio Vivaldi. Überraschenderweise begann das Konzert aber nicht in klassischer Kostümierung und mit klassischen Instrumenten, sondern in Lederjacke und Jeans und mit schrillen, fetzigen Sounds in Heavy Metal-Manier mit E-Gitarre und E-Bass.
Nachdem sie das jugendliche Publikum solchermaßen stimmungsmäßig aufgewärmt hatten, begannen Alfred Wittenberger und seine Begleitung sich in Musiker aus der Zeit Vivaldis zu verwandeln, erzählten Interessantes aus dem Leben des Meisters und erklärten anhand von Musikbeispielen, wie der Komponist es geschafft hatte, die Stimmungen der vier Jahreszeiten mit Instrumenten auszudrücken. Einzelne Schülerinnen und Schüler durften mit Schlaginstrumenten mitmusizieren
  und reichlich Gelegenheit zum Tanzen auf dem Platz vor der Bühne gab es auch.
Besonders angetan vom Zuhören und Mitmachen waren die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der Volksschule, die in Begleitung ihrer Klassenlehrerinnen als Gäste in den Turnsaal der Hauptschule gekommen waren.
Viel Applaus gab es am Ende dieses Mitmach-Konzerts. Die Forderung nach einer Zugabe wurde mit den elektrisch verstärkten Rockinstrumenten erfüllt, und so endete diese etwas andere Musikstunde mit großem Jubel der jungen Zuhörerinnen und Zuhörer.